Erleben Sie den Königsweg

Ljøsne - Lærdalsøyri

Daten

Dauer
2 - 2,5 Stunden
Distanz
9-12 km.
Schwierigkeitsgrad
Anfänger
Geeignet für
Alle
Zeitraum
Ganzjährig

Beschreibung

Der gesamte Abschnitt Lærdalsøyri–Ljøsne befindet sich auf Asphalt. Der größte Teil des ursprünglichen Königswegs liegt unterhalb der heutigen E16 und des Fylkesveg 5.

Der Ausgangspunkt für den Königsweg in Lærdalsøyri ist der Hafen in der Altstadt – Gamle Lærdalsøyri. Sie verläuft anschließend über die Hauptstraße (die ursprüngliche Route) und geht weiter bis zum Krankenhaus und entlang des Fylkesveg 271 zur Brücke bei Voll. Achten Sie auf die Wegweiser bei der Brücke. Folgen Sie anschließend dem Fylkesveg 272 hinauf nach Ljøsne.

Lesen Sie auch den Abschnitt «Wanderempfehlungen» unten. Machen Sie Gebrauch von der Karte und folgen Sie den Schildern entlang der Strecke.

 

UMFANGREICHE GESCHICHTE

In Lærdalsøyri können Sie die Auswirkungen des Königswegs auf die Entwicklung der Region sehen. Am Fjord entstand eine kleine Stadt.

Lærdal war schon immer der Ort, an dem sich Menschen aus den Tälern Valdres, Hallingdal, Sogn und dem nördlichen Gudbrandsdalen trafen, um Handel zu treiben. Wer an der Küste lebte, kam über das Meer mit Fischen und Salz. Die Menschen aus Ostnorwegen kamen mit Tierhäuten und Fleisch zu Fuß über das Gebirge.

Daher muss es immer irgendwo einen Seehafen gegeben haben, wo der Lærdalsfjord auf Land trifft.

Seit dem Mittelalter war dies Lærdalsøyri. Das Dorf wuchs um den berühmten Lærdalsmarkt heran, welcher erstmalig 1596 erwähnt wurde.

Später entstand Lærdalsøyri als Marktplatz und Seehafen. Nach der Eröffnung des Königswegs entwickelte es sich zu einer kleinen Stadt. Später wurde die Entwicklung ging durch Erweiterungen vorangetrieben wie den Bergenske Hovedvej und die Straße über das Hemsedalsfjellet und planmäßig verkehrenden Dampfschiffen.

Bis Mitte des 19. Jahrhunderts explodierten Bevölkerung, Handel und Industrie in Lærdalsøyri.

Diese «Stadt» existiert noch und heißt heute Gamle Lærdalsøyri. Das Dorf mit seinen 170 Holzhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz. Der Startpunkt bzw. das Ziel des Königswegs über Filefjell ist der alte Hafen.

Hee finden Sie kleine Geschäfte, Cafés, eine Post und das Telekommunikationsmuseum im alten Lærdalsøyri. Hier haben Sie die Gelegenheit, in den alten ländlichen Geschäften einige lokale Lebensmittel, Bäckerwaren, Souvenirs, Geschenke, Designerartikel und Antiquitäten zu erwerben. Oder genießen Sie einfach die Atmosphäre in einem Café.

Nehmen Sie sich Zeit für einen kleinen Bummel durch die alten Holzhäuser. Es gibt nur noch wenige solche authentische Dörfer mit Holzgebäuden in Norwegen.

Unterkunft ist möglich in der Pension Sanden, das Hotel Lærdalsøren oder das Hotel Lindstrøm, Krämerladen vom alten Henrik, Altstadt Apartments, alle in der Altstadt Lærdalsøyri. Schauen Sie auch im Laden Smak av Sogn vorbei.

Das Post- und Telekommunikationsmuseum (Øyragata 44a) zeigt, wie wichtig Lærdalsøyri als Kommunikationszentrum war.

 

WANDERMÖGLICHKEITEN

Wenn Sie Richtung Osten wandern, beginnt der Königsweg über Filefjell bei Løytnantsbryggja – dem alten Hafen in der Altstadt Lærdalsøyri, in dem Waren und Menschen in vergangenen Tagen das Transportmittel gewechselt haben. Nachdem Sie durch die Straße Øyragata in der Altstadt von Lærdalsøyri gelaufen sind, gehen Sie weiter durch den neueren Teil von Lærdalsøyri. Hier können Sie das Norwegische Wildlachszentrum oder das Kunstzentrum Sogn besichtigen, die sich beide im selben Gebäude befinden, oder einkaufen gehen.

Folgen Sie der langen Straße durch den neuen Teil von Lærdalsøyri und anschließend durch das Wohngebiet, wo Sie dem Sekleppvegen folgen (um die E16 zu vermeiden). Hier gelangen Sie zum Sjukehusvegen. Biegen Sie links ab und gehen Sie den Sjukehusvegen entlang, vorbei am Krankenhaus Lærdal auf dem Fylkesveg 271 auf der „Molde-Seite“ und weiter ins Lærdal-Tal.

Fruchtbares Ackerland liegt nun vor Ihnen. Das Tal Lærdal versorgt Bergen und große Teile von Sogn og Fjordane während der Sommersaison mit Lebensmitteln.

Es ist für die Hälfte der Kirschproduktion des Landes verantwortlich und produziert außerdem große Mengen Kartoffeln, Karotten, Kohl, Himbeeren, Erdbeeren und andere Produkte.

Grund dafür ist das ausgezeichnete Klima im Tal. Der Frühling kommt früh und die Durchschnittstemperatur ist hoch. Trotz sehr begrenzter Niederschlagsmenge (400–600 Millimeter jährlich, was das Tal zu einem der trockensten in Europa macht) ist Lærdal sehr fruchtbar. Dies ist vor allem auf den großen Fluss Lærdalselvi zurückzuführen.

 

WEITER DAS TAL HINAUF

Große Teile der Wanderung verlaufen entlang des berühmten Lachsflusses Lærdalselvi. Er ist ein beliebter Angelplatz für Reiche, Schauspieler, Musiker und Adelige – einschließlich unseres Königs Harald.

Die Route führt vorbei an den Höfen Hunderi und Hauge. Beim letzteren befindet sich die mittelalterliche Grabstätte Hauge, die das religiöse Zentrum war, bevor die Kirche nach Lærdalsøyri verlegt wurde. Sie wandern an den Bauernhöfen in Molde vorbei und sehen Tønjum mit seiner Kirche und der alten Thingstätte auf der anderen Seite des Flusses.

Wenn Sie die Brücke bei Voll erreichen, das Ende des Fylkesveg, überqueren Sie diese E16-Brücke und biegen sofort rechts ab (Steigen Sie über die Leitplanke).

Klettern Sie die Stiege hinunter zum Fluss, gehen Sie unter der Brücke hindurch und folgen Sie dem Lærdalselvi 60 Meter, bevor Sie sich zum Flussufer begeben (folgen Sie den Schildern an den Bäumen). Anschließend folgen Sie dem Zufluss Kuvelda etwa 120 Meter, bis den Fylkesveg erreich (nicht durch den Hof laufen).

Folgen Sie dem asphaltierten Fylkesveg das Tal hinauf.

Wenn Sie Marschverpflegung benötigen, machen Sie an der Brücke bei Bø einen Abstecher zum Joker Ljøsne.

Der nächste Abschnitt des Königswegs ist Ljøsne – Selto.

 

WENN SIE IN RICHTUNG LÆRDALSØYRI WANDERN

Wenn Sie von Osten Richtung Westen wandern (in Richtung Lærdalsøyri): Die Schilder haben Sie zum Fylkesveg 272 geführt, die hinunter ins Tal führt. Folgen Sie dieser etwas mehr als 5 km, bis Sie den Königsweg auf der rechten Straßenseite ausgeschildert sehen. Der Weg führt Sie entlang der Fluss Kuvelda.

Folgen Sie dem Fluss nach Lærdalselvi. Orientieren Sie sich an den Schildern an den Bäumen, die den Weg zum Flussufer zeigen. Gehen Sie etwas 60 Meter am Fluss entlang und anschließend unter die Brücke bei Voll an der E16 hindurch. Hier ist eine Stiege.

Wenn Sie wieder auf der E16 sind, steigen Sie über die Leitplanke und folgen Sie der E16 über die Brücke. Auf der anderen Seite biegen Sie 45 Meter vom Stützpfeiler entfernt links auf einen weiteren Fylkesveg ab und folgen Sie diesem nach Lærdalsøyri.