Erleben Sie den Königsweg

Rundwanderungen: Otrøvann

Daten

Dauer
2,5 Stunden
Distanz
7,7 km.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Geeignet für
Alle
Zeitraum
Sommer (Wanderungen), Winter (Ski)

Beschreibung

Die Wanderung um den wunderschönen See Otrøvatn verläuft teilweise über einen Kulturerbepfad mit dem Schwerpunkt auf historische Eisenproduktion.

Das Filefjell war nämlich auch ein bedeutender Ort der Eisenproduktion.

In einem Radius von 500 Metern rund um den Otrøvatn allein wurden 17 Eisenproduktionsstätten und 80 Kohlegruben entdeckt. Diese waren zu verschieden Zeiten zwischen dem Jahr 0 und dem Jahr 1200 in Betrieb.

Es wurden außerdem Spuren des Eisenabbaus beim See Smeddalsvatnet gefunden (Lærdal-Seite), worauf auch schon der Name Smeddalen («Schmiedtal») verweist.

Der Rundwanderweg um den Otrøvann verläuft entlang des Abschnitts Tyinkrysset-Kyrkjestølen und ist stellenweise schwer zu bewandern.

 

KULTURERBEPFAD

An der Südseite des Otrøvatnet verläuft ein Kulturerbepfad entlang der Eisenproduktionsstätten, Kohlegruben und alten Fundamente.

Während der Eisenzeit wurde hier in Valdres reichlich produziert.

Wie es der Archäologie Espen Finstad auf outtt.com beschreibt:

– Viele Menschen waren an der Produktion von Eisen beteiligt. Kohlegruben mussten gegraben, Holz gefällt, Öfengebaut, Sumpferz geschürft werden und vieles mehr. Zu bestimmten Zeiten haben wahrscheinlich mehrere Bauernhöfe zusammengearbeitet, um Eisen für den Eigenbedarf oder den Verkauf gewinnen. Diese Arbeit wurde sicher zunächst zentral von den Häuptlingen verwaltet und später vom König und der Kirche. Bauern und sogar Sklaven haben die Arbeiten verrichtet.

Einige Forscher glauben, dass die Eisengewinnung von Spezialisten durchgeführt wurde und nicht jeder dessen mächtig war.

 

ROTER SAND

Halten Sie am Skizentrum und parken Sie ihr Auto hier. Folgen Sie dem Gamlestøgovegen 700 m entlang des Sees Otrøvatn, bis Sie bei dem kleinen Inselchen angekommen sind.

Links der Straße beim Bach steht ein Schild, dass den Startpunkt des Kulturerbepfads markiert (Kulturminneløypa). Überqueren Sie den Bach über die Fußgängerbrücke und folgen Sie dem Bach ungefähr 50 Meter, bis Sie das erste Schild sehen.

Von da aus ist der Weg einfach – über den Holzsteg durch den Sumpf.

Ein Ort hier heißt Raude Sanden (roter Sand). Der Name kommt vom Bach, der durch das Sumpferz rot gefärbt wird.

Verpflegung erhalten Sie in Kyrkjestølen, in Tyinkrysset Fjellstue oder im Filefjellstuene.